Stampin´Up!-Training

Wie ich schon geschrieben habe, war gestern abend ein Training für Stampin´Up!-Demos in Hamburg. Es war ein supernettes Treffen und hat auch Spaß gemacht. Nur einen Teil hätte ich mir sparen können: den, in dem ich gesprochen habe! Ganz ehrlich? Ich fand es schrecklich! Und ich fand mich schrecklich! Ich war nervös, unruhig und konfus und so war dann auch mein Vortrag. Ich habe gewirkt, als hätte ich noch NIE einen Workshop gemacht. Ok, nun ist es was anderes vor 40 Leuten zu sitzen und etwas zu erzählen, als einen Workshop zu machen, aber ich war dennoch enttäuscht von mir. Auch die Tatsache, dass ich seit Ewigkeiten keine Nacht mehr durchgeschlafen habe, die letzten zwei Wochen so gut wie gar keinen Schlaf hatte und meine Erkältung mich noch immer plagt, helfen mir da nicht raus. Ich hätte dennoch mal durchatmen und meine Gedanken sammeln können. Aber ok, ich verbuche es jetzt als Erfahrung und hinterher ist man immer schlauer. Auf jeden Fall freue ich mich auf meinen kommenden Workshop morgen und bin mir sicher, dass ich mich zukünftig noch besser vorbereite. ;o)

Aber genug davon! Zeige ich Euch lieber das Projekt, welches ich gestern vorgestellt habe. Ich sollte ja eine der neuen Farben nutzen (es ging schließlich um die neuen Farben). Und da ich bislang immer die bunten Farben genutzt habe (wie die meisten Demos), wollte ich das Wildleder nutzen. Es ist auch so, dass ich persönlich finde, dass viel zu selten gezeigt wird, dass man auch ohne viel Farbe schöne, elegante Dinge mit Stampin`Up! machen kann. Und da ich mich außerdem besonders auf die neuen Neutralfarben freue, passte das auch.


Und so sah das bei der Demontration dann aus:


Meine dicke rote Nase und die total verschnupfte Stimme sieht man auf diesem Bild zum Glück ja nicht! *hehe*

Ich hatte gestern im Laufe des Tages noch zwei verschiedene Swaps zum Tauschen vorbereitet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das noch schaffe, aber es hat geklappt. Hier sind sie:


Die ersteren, schlichten Minikarten waren ganz schnell weg. Danach wurden dann auch die kleinen Vögelchen gewählt. Aber gut angekommen sind, glaube ich, beide Varianten. Im Gegenzug habe ich viele schöne Ideen von anderen Demos bekommen. Wir haben auch schöne Make & Takes gemacht, aber da noch nicht alle Trainings in Deutschland gelaufen sind, werde ich sie erst nächste Woche zeigen.

So, das zum gestrigen Abend. Mein Nähprojekt, von dem ich schon eine kleine Vorschau gezeigt habe, ist übrigens auch fertig und ich zeige es Euch im nächsten Post. Für heute reicht´s erstmal.

Kommentare:

Unknown hat gesagt…

Hallo Coni,

deine Demo-Karte finde ich wunderschön! Auch wenn es nicht so gelaufen ist wie du wolltest haben die anderen bestimmt trotzdem einige Inspirationen aus deiner Vorführung mitgenommen.
Ich kann dich total verstehen, vor viele Menschen zu sprechen ist mir auch ein Greul!
Gute Besserung wünsche ich dir und hoffentlich bald eine durchgeschafene Nacht.
Liebe Grüße
Simone

Nathalie Kalbach hat gesagt…

Sei nicht so hart zu Dir selbst! Du hast das bestimmt gut gemacht. Wenn Du nicht aufgeregt gewesen wärst, wäre es komisch gewesen. Wenn es Dich tröstet ;) ich selbst bin IMMER aufgeregt, vor jedem Workshop und vor jeder Demo, egal wie oft ich es schon gemacht habe! Ich drücke Dich und wünsche Dir eine gute Besserung!!!

Franziska hat gesagt…

ach, Mensch. Ich habe Dir die Daumen gedrückt. Man selbst nimmt sich aber immer anders war als Andere ;) Wird bestimmt gut gewesen sein.

Auf das fertige Projekt bin ich besonders gespannt *jipper* Es ist bestimmt toll geworden.

Susanne hat gesagt…

Hallo Coni, also ich glaube gar nicht, dass Dein Vortrag soooo schlecht war - man selbst ist doch immer oberkritisch mit sich selbst ;-)
Jedenfalls ich Dein Projekt wunderschön geworden, richtig edel und elegant - klasse! Und Deine kleinen Swaps sowieso....
Ich wünsch Dir eine gute, durchgeschlafene Nacht und bis morgen,
Susanne

Dörte Keßling hat gesagt…

Hi Coni ... ich fand deinen Vortrag wirklich gut!! Und dein Projekt wunderschön ! LG Dörte