Fotoalben einfach - Project Life Teil 3

So, diese Woche geht es nun wie versprochen um´s Journaling, also das Schreiben. Oft höre ich, dass Seiten fertig sind, dann aber "Es fehlt nur noch der Text!" Ich denke dann immer, dass sie dann eben noch nicht fertig sind. Für mich ist das Schreiben mindestens genau so wichtig wie die Fotos. Wenn nicht sogar noch wichtiger! Denn ohne den Text ist es oft für andere nicht verständlich und auch die Erinnerungen verblassen ggf, wenn in den Bildern nicht auch erklärt wird, was passiert ist.

This week it´s all about journaling. I often hear that spreads are done "I just need to add the journaling!". Well, I think that a page isn´t DONE without something written on it. To me the journaling often isn´t less important than the photos. Maybe it´s even more important because without those words somebody else would´t know what it´s all about and memories will often fade without being told. 



Oft werde ich gefragt, was ich denn so schreibe. Im Grunde ist es ganz einfach. Ich beantworte dabei für mich die folgenden Fragen:

  • Wer? Wer ist das auf den Bildern? Nicht immer weiss man das nach einer Weile noch. 
  • Wann? Ein kleines Datum oder ein Hinweis reicht oft. Denn je mehr Zeit vergeht, desto weniger kann man sich oft erinnern, wann das gewesen ist.
  • Was? Was passiert auf den Fotos? Manchmal kann man das erkennen, manchmal aber auch nicht!
  • Wo? Gerade für Urlaubsunternehmungen kann es wichtig sein, wenn man viele Orte sieht, das alles zu "sortieren". Aber auch bei anderen Bildern, ist das manchmal interessant. Waren wir gerade bei Oma, Freunden zu Besuch, war es im Kindergarten, etc. 
  • Warum? Gab es einen bestimmten Anlass?
Natürlich muss nicht auf jede Seite immer alles beantwortet werden. Oft weiß man, welche Frage wichtig ist, um die Geschichte zu erzählen. Und genau darum geht es: erzählt die Geschichte der Bilder! Manchmal hilft es, sich vorzustellen, man zeigt die Bilder jemandem und erzählt ein wenig dazu. Ich persönlich finde es außer den Informationen selbst auch immer wichtig, Emotionen, die man damit verbindet, aufzuschreiben. Erst dadurch werden die Erinnerungen lebendig! Schreibt, wie viel Spaß ihr hattet, wie spannend es war, was euch ggf. angestrengt hat etc. Oder auch z.B. wie lecker etwas gerochen hat, wie es sich angefühlt hat. Was auch immer euch wichtig ist, um die Erinnerung wieder wach zu rufen und eure Geschichte zu erzählen. 

I get a lot of questions what I write. Actually it´s easy. I ask myself these questions:
  • Who? Who is in the photos? Sometime we forget after a while.
  • When? Just a small date or a hint when this happened is all you need. The more time is gone the less you remember.
  • What? What is happening in those photos? Sometimes that´s obvious sometimes it isn´t.
  • Where? Where are you? Especially when you are on the road that´s important. On vacations you sometimes forget where exactly you´ve been when you see a lot of places. But even when it´s just a visit at grandmas house or in daycare etc. Your kids might not know that when they see these photos in a few years.
  • Why? Was there a special reason?
You don't´t have to answer all these questions on all your pages. Often you just know what´s important to tell your story. And that´s it: tell the story behind your photos! It may help to feel like you are telling it to somebody else while you show him the pics. And add your emotions! They are the key to your memories! Write how much fun you had, how delicious the smell was, how soft the touch... Add whatever is important to remember those memories!

Für mich spielt es keine Rolle, aus welcher Perspektive ich schreibe. Das kann wechseln und jede tickt da wohl auch anders. In meinen Familienalben erzähle ich die Geschichte aus meiner Sicht. In den Alben der Kinder spreche ich dieses an. Es wechselt also. Guckt was sich für euch richtig anfühlt. Ihr könnt es auch im Tagebuchstil schreiben, wenn es nur für euch selbst bestimmt ist. Ihr entscheidet!

To me the isn´t important how you tell your story. In our family albums I´m the storyteller to anybody that wants to hear our story. In my kids albums I write to my kids. It depends. Just choose what feels right for you! You may write like you do in a diary if it´s just for yourself. You decide!


Es gibt manchmal auch Karten, die es einem ganz leicht machen, die wichtigsten Infos kurz festzuhalten. Und manchmal ist damit alles gesagt! Manchmal möchte man auch einfach mehr schreiben. Alles ist ok! Denn es gibt einfach kein richtig oder falsch! Ich persönlich schreibe sehr gerne und so habe ich sicherlich mehr Text als andere. Ob das besser oder schlechter ist, ist egal! Das bin einfach ich! :)

Sometimes there are cards that make it easy to quickly add the essential infos. And sometimes that´s all you need. But sometimes you want to add more information. Everything's fine. There is is no right or wrong! I just love to write and so i journal more than others. That´s not better or worse. It´s just me! :o)

Zu guter Letzt noch ein Wort zur Art des Journaling: getippt oder von Hand? Wer meine Seiten ansieht weiß, dass ich alles von Hand schreibe. Das hat zwei Gründe: zum einen geht es schneller (und das mag ich!) und zum anderen finde ich es persönlicher! Dabei ist es auch egal, ob man eine schöne Handschrift hat oder nicht! Ich z.B. finde es schön, wenn ich Handschriftliches von meiner Mutter, meinem Vater oder Oma sehe (das alles gibt kaum). Und ich finde es spannend zu sehen, wie sich meine Handschrift über die Jahre auch verändert. Aber auch hier gilt: das bin ich! Wer sich wohler damit fühlt, sollte gerne tippen! Ich kann euch nur ermutigen, es einfach mal mit der eigenen Handschrift auszutesten. Seid mutig! Aber wenn ihr das nicht mögt, ist das auch ok! Wie immer wieder: es gibt kein richtig oder falsch! :o)

Last but not least something about the way to add your journaling: handwritten or typed? If you see my pages you know that I do all my pages with handwritten texts. There are two reasons for this: first it´s easier and faster (and I like that!) and second: it feels more personal to me. You don´t need to have a beautiful handwriting! I love to see handwritten notes of my mom, grandma, father (and there are just a few of those)... And I love to see how my handwriting changes over the years. But again: that´s just me! If you like to use your computer that´s ok! I just want to encourage you to try handwritten texts! But if you love the typed texts more you should just do it this way! Like I always say: there´s no right or wrong!

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig mit eurem Schreiben für eure Alben weiterhelfen und auch Mut machen! Es ist sooo cool einige Zeit später noch einmal zu lesen, was war und festzustellen, woran man sich ohne das nicht erinnert hätte! Und genau darum geht es!

I hope my post helped you to feel more comfortable with your journaling! It´s just sooo cool to read your stuff after a while and remember some things that without your journaling might be lost! And that´s what it´s all about!

Man könnte jetzt hier Schluss mit der Serie machen. Aber das mache ich nicht, denn es sich noch einige Fragen offen. Und so erzähle ich euch kommende Woche von meinen Alben. Welche Alben mache ich und warum? Wie sortiere ich? Solche Dinge eben! Ich freue mich darauf, euch kommende Woche wieder hier zu lesen (oder gerne auch zwischendurch!). ;o) Und wie jede Woche: meldet euch gerne, wenn ihr Fragen habt! 

This series could end here. But I don´t stopp because there are several question still open. So next week I´m back with all about my albums: what kind of albums I do? How I sort them? Stuff like that. I hope to see you here next week again (and even before next sundays post!). ;o) And like always: feel free to ask any questions you have! 

Bis dann / CU,

Kommentare:

Unknown hat gesagt…

Vielen Dank für deine wertvollen Informationen. Ich tu mir beim Journaling auch recht schwer, da man so viel in so wenig Platz bringen möchte. Aber mit dem Leitfaden werde ich es mal versuchen :)
Ich freu mich auf weitere Teile deiner Reihe :)
Liebe Grüße
Manuela

Steffi Helmschrott ❤︎ Stempelwiese hat gesagt…

Danke für deine Tipps! finde ich richtig gut!