"Jobpause"

Heute ist der erste Tag  meiner Jobpause. Nein, ich bin noch nicht im Mutterschutz (der beginnt erst im Januar), aber ab heute bin ich schon zuhause. Ab morgen ist dann auch Colins Krippe zu und so dachte ich mir, ich kann heute noch in Ruhe zuhause den Hausputz für Weihnachten erledigen. Tja, sollte wohl nicht sein, denn dann kam ein Anruf der Krippe und nun habe ich statt einem Putzlappen dieses hier neben mir:


Grundsätzlich natürlich viel, viel schöner als der Lappen, aber der Grund ist weniger schön. Colin ist beim Rumtoben gestürzt und hat mit seinem Kinn den Sturz aufgefangen. :o( Da es geblutet hat und er nicht aufhören konnte zu weinen, haben sie angerufen und ich bin direkt hin.



Mein kleiner Bruchpilot ist ja gerne am Toben und erst neulich hat er sich auf sein Gesicht gelegt und einen blutigen Zahn kassiert. Aber diesmal hat er sich wohl sehr erschreckt, denn wie gesagt, er hat sich gar nicht mehr beruhigt. Als ich in die Krippe kam, hat er nur noch kuscheln wollen und ist dann kurze Zeit später in meinen Armen schon eingeschlafen. Jetzt hoffe ich, dass es ihm besser geht, wenn er aufwacht. Als Mama leidet man ja doch immer sehr mit. Und wenn er nicht mal mehr irgendwas essen mag und auch einen Poohfilm abgelehnt, dann weiß ich, dass es ihm wirklich übel geht. :o(

Ja, und so habe ich eine Pause in meinem Bürojob, aber meine Hauptaufgabe, nämlich Mamasein, die ruht eindeutig nie. :o)

EDIT: Da ich schon gefragt wurde, noch hier der Hinweis, dass Colin nach dem Schlafen wieder ganz fit und fidel war und natürlich sofort nach dem Poohfilm gefragt hat! *gg* Also alles gut!

Aber dennoch möchte ich auch heute noch eine Weihnachtskarte zeigen, denn das Fest rückt ja immer näher.


Hier noch Close-Ups:


Mh, ich habe diesmal gar nicht geglittert, komisch! Merke ich jetzt erst. Naja, die schönen Brads glitzern ja zumindest. ;o)

Habt einen wunderschönen (und unfallfreien) Tag!

Kommentare:

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Oh nein, das sieht ja auch wirklich nicht so gut aus, ihr hattet Glück, daß es nicht genäht werden mußte.
Der arme kleine Colin, aber du hast ja gesagt, ihm geht es wieder besser.

Ich wünsche euch wunderschöne Feiertage, daß ihr sie in aller Ruhe genießen könnt und daß das Christkind Colin reich beschenkt.

Liebe Grüße, Nadine

Hansedeern hat gesagt…

Ohhh jeeeehhhhhhhhh, der arme Colin :-( Ja, manchmal sitzt der Schreck tiefer als das Aua....
Liebe Coni,
ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest mit vielen, vielen schönen Überraschungen! Dein Kärtchen ist ja auch so Zauberhaft! Voll süüüß!

Weihnachtliche Grüsse sende ich Euch!
Von Herzen Deine Britta

Nicole hat gesagt…

Ich lese jetzt erst von Colins erster Schramme und bin froh, das er sich in Mamas Armen wieder von dem Schrecken erholt hat!
So lebendig wie der kleine Mann ist, werden hier bestimmt noch einige blaue Flecken zu sehen sein :=).

Liebe Grüße
Nicole

Conibaer hat gesagt…

@Nicole: ERSTE Schramme??? Nee nee, das ist schon mehr als eineinhalb Jahre her, dass wir die Erste hatten. Seitdem gehören blaue Flecken und Schrammen zum Alltag! Nur diesmal war der Schreck wohl besonders groß und die Schramme auch heftiger! :o) Aber es war - wie gesagt - nach einer Runde Mittagsschlaf auch schon wieder fast vergessen.